Terminvereinbarung

Nach einer Implantation

Nach Implantation

Beachten Sie bitte folgende Empfehlungen nach einem chirurgischen Eingriff im Kiefer

Die Heilungsperiode

im Oberkiefer 4 bzw. mit Sinuslifting 6 Monate, im Unterkiefer 3 Monate – ist die risikoreichste Zeit, deshalb ist es wichtig, dass die Patienten sich an bestimmten Regeln halten.

In den ersten Tagen nach der Operation müssen folgende Anweisungen beachtet werden:

  • In den ersten Tagen benutzen Sie höhere Pölster zum Schlafen.
  • Am Tag der Behandlung sollten Sie Kaffee, Tee, Cola vermeiden, denn koffeinhaltige Produkte könnten die Blutung verstärken. Auch alkoholische Getränke könnten Nachblutungen verursachen.
  • Auch Rauchen sollten Sie so lange wie möglich vermeiden, denn Nikotin verschlechtert die Durchblutung, und dadurch wird der Heilungsprozess natürlich stark behindert.
  • Operationsgebiet sollten Sie immer vorsichtig putzen, sauber und belagfrei halten, damit sich das Gebiet nicht infizieren kann – in den ersten Tagen sollte aber keine Munddusche oder elektrische Zahnbürste benutzt werden.
  • Verzichten Sie auf Thermalbäder, Saunabesuche und heiße Bäder – diese könnten Nachblutungen sowie Infektionen (Thermalwassser) verursachen.
  • Benutzen Sie Kältepackung, diese hilft gegen Schwellungen – aber Vorsicht: max. Kühlschrank-Temperatur ist empfohlen, allzu kaltes darf man nicht verwenden, Packungen aus der Tiefkühltruhe könnten Ihre Haut beschädigen.
  • Schmerzen in den ersten 2 Tagen (bei kieferchirurgischen Eingriffen ca. eine Woche lang) sind normal. Auch Hämatome und Schwellungen könnten in den ersten 5 Tagen vorkommen. Falls Sie weiterhin Schmerzen und/oder ev. Fieber hätten, vereinbaren Sie einen Termin zur Kontrolle.
  • Fäden sollten nach ca. 7 Tagen entfernt werden, jedoch sollten diese nicht länger als 3 Wochen im Mund bleiben.
  • Prothesen dürfen bis zum Fädenziehen (ca. 7 Tage lang) nicht getragen werden;
  • Anstrengungen (schwere physische Arbeit, Sport) müssten vermieden werden;
  • nach einer Sinusliftingoperation ist 3-4 Wochen lang schneuzen strengst verboten;

Wissenswertes bezüglich Ernährung:

  • am Tag der Operation sollte Kaffee, Schwarztee, Cola nicht getrunken werden (Koffein könnte ev. Blutung verstärkern);
  • nach der Operation darf man erst weider essen, wenn die Betäubung völlig nachgelassen hat und wieder volles Gefühl im Oberationsgebiet herrscht;
  • Milchprodukte müssten 3-4 Tage lang vermieden werden;
  • im Implantatbereich sollte nicht gekaut werden;
  • es sollte nach jedem Essen (ca. 3-4 Tage lang) mit einer Jodlösung gespült werden;

Nebenerscheinungen, die nach der Operation eventuell auftreten könnten, aber ganz normal sind:

  • Hämatome – Bluterguss, blaue Flecken;
  • Angeschwollenheit;
  • im Falle einer Sinusliftingoperation Nasenblutung in den ersten 2-3 Tagen;
  • Schmerzen.

Kontrolle ist erforderlich bei

  • Fieber;
  • unangenehm starken pulsierenden, klpopfenden Schmerzen;
  • Fistelbildung;
  • dauerhafter Gefühllosigkeit der unteren Lippe;
  • sichtbar werdendem Implantat.

Die Langlebigkeit der Implantate hängt stark von der Mundhygiene der Patienten ab. Im ersten Jahr ist eine halbjährliche Untersuchung erwünscht, später sollten Implantate nur mehr einmal im Jahr kontrolliert werden, dabei ist auch eine frische Panoramaröntgenaufnahme notwendig.

Terminvereinbarung