Zahnimplantation, was ist das?

Terminvereinbarung
zahnimplantat

Bei Verlust eines oder mehrerer Zähne werden heute zunehmend gewebefreundliche Ersatzwurzeln eingepflanzt. Diese im Kiefer verankerten, hochwertigen Stützen bilden das stabile Gerüst für neue, festsitzende Zähne.

Es gibt vielfältige Implantatsysteme. Meist bestehen sie aus Titan. Dieser Werkstoff hat sich in der Medizin seit Jahren bewährt. Die heutigen Implantate sind biokompatibel und werden nach internationalen Qualitätsnormen angefertigt.

Grösse und Form eines Implantats richten sich nach den individuellen Voraussetzungen des Kiefers des zu behandelnden Patienten. Für eine Zahn-Implantation gibt es keine generelle Altersbeschränkung. Eine Ausnahme sind Kinder, deren Knochenwachstum noch nicht abgeschlossen ist.

Voraussetzung einer Zahn-Implantation ist eine Mindestknochensubstanz des Kiefers. Heute ist den zahnmedizinischen Spezialisten jedoch der Aufbau eines ausreichenden Knochenfundaments möglich. Zum Einsatz gelangen hier neben künstlichem Knochenaufbaumaterial auch Knochenmaterialien aus dem eigenen Körper. In unserer Ordination gibt es auch eine Möglichkeit zur Kieferhöhlenerhöhung (Sinuslifting).

Vorzüge

Terminvereinbarung
Zahnimplantatum

Im Vergleich zu einer beweglichen Zahn-Prothese bietet eine zahnmedizinische Implantation viele Vorzüge. Deswegen erweisen sich die durch die künstliche Wurzel festsitzenden "dritten Zähne" für den Patienten als eine alternative ersten Ranges.

Und hier einige Vorzüge einer Zahn-Implantation:

  • Mehr Lebensqualität und mehr Selbstbewusstsein im privaten, gesellschaftlichen und beruflichen Leben mit den neuen, schönen Zähnen.
  • Aussprache und Geschmackssinn werden durch den festen Sitz der Zahnimplantate positiv beeinflusst.
  • Die benachbarten Zähne müssen in den meisten Fällen nicht beschliffen werden.
  • Durch die Implantate wird ein fortschreitender Knochenabbau des Kiefers verhindert.
  • Positive ästhetische Wirkung auf die Gesichtsmimik.
  • Die psychische Belastung durch das Tragen einer mobilen Prothese bleibt Ihnen erspart.

Und so wird implantiert:

Terminvereinbarung

Die festsitzenden "dritten Zähne" sollten nur von langjährig erfahrenen Zahn-Implantologen eingesetzt werden. In unserer Praxis wird in einem Beratungsgespräch vor der Behandlung eine individuelle Therapie entwickelt.

Von Dr. Sándor Póti werden dann die Ersatzwurzeln als Stützen meist unter örtlicher Betäubung in den Kiefer eingepflanzt. Damit ist bereits die Basis für einen stabilen Zahnersatz geschaffen. Diese kleinen Stützen gewährleisten nach einer Einheilphase den gewünschten festen Halt für die neuen Zähne.

Eine gute Pflege und regelmässige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt tragen nach der Implantation entscheidend dazu bei, Komplikationen auszuschliessen. Inzwischen halten nach Erfahrungen des Zentrums für Orale Implantologie bereits über 95% der Implantate länger als 10 Jahre.

Der Erhalt der natürlichen Zähne sollte stets an erster Stelle stehen. Ist ihr Verlust jedoch unvermeidbar, müssen später auch die neuen "dritten Zähne" konsequent gepflegt werden. So können auch Sie sich mit Implantaten einer höheren Lebensqualität erfreuen.