Terminvereinbarung

Zahnbehandlung in Narkose

Vollnarkose

Schmerz- und angstfreie Behandlungen in Dämmerschlafnarkose

Angstpatienten können aufatmen und Gänsehaut vergessen!

Dämmerschlaf ist eine Schmerzausschaltung mit paralleler Beruhigung - die Medikamente werden mittels einer Kanüle direkt in ein venöses Blutgefäß verabreicht, sie werden damit schnellwirkend sofort und in vollem Umfang in den Blutkreislauf gebracht.

Diese Art der intravenösen Sedierung wird von einem Facharzt für Anästhesiologie durchgeführt, der dann mit seiner Narkoseassistentin ständig bei Ihnen bleibt und Ihnen eine lückenlose überwachung mit Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet. Daneben ist auch noch eine örtliche Betäubung notwendig.

Die wichtigsten Merkmale der Dämmerschlafnarkose:

  • unerwünschte Angstreaktionen werden verhindert oder vermindert
  • totale Entspannung
  • Herz- und Kreislaufsystem wird kaum belastet/entspannt
  • Außenwelt wird ignoriert
  • Erinnerungslücke - Patient kann sich an kaum etwas erinnern
  • kein Zeitempfinden
  • im Gegensatz zur Vollnarkose sind Sie ansprechbar und atmen selbständig


Wissenswertes:

  • 5-6 Stunden vor der Behandlung ist das Essen und Trinken verboten
  • bei Asthmapatienten ist diese Behandlung nicht möglich
  • innerhalb von 24 Stunden sind das Alkohol- oder Drogenkonsum, sowie gefährliche Tätigkeiten (z. B. am Straßenverkehr teilnehmen, Maschinen bedienen) strengstens verboten
  • wegen der kurzen Erholungsphase ist keine lange überwachung nötig, lassen Sie sich nach ca. einer Stunde von einer Begleitperson nach Hause bringen (Autofahrverbot wegen beeinträchtigter Konzentrationsfähigkeit!).

Mögliche Komplikationen:

Komplikationen können durch eine professionelle Durchführung minimiert bzw. vermieden werden.

  • Nebenwirkungen von Medikamenten (Allergien)
  • Brechreiz, Erbrechen, Aspiration
  • Hypoxie, Depression der Atmung
  • Fall des Blutdruckes
  • Kopfschmerzen
  • Haematome
Terminvereinbarung